Held sein

Held sein

Wenn Blinde Blinde führen
Und Heiler selber siechen
Und alle vor dem lieben Geld
Nur noch am Boden kriechen

Dann ist was faul in dieser Welt
Obwohl wir’s akzeptieren
Gleichgültig, egoistisch
Schlimmer als bei den Tieren

Ab und zu hört man ne Klage
Und mancher tut auch was
Doch das ist viel zu wenig
Gegen den ganzen Hass

Wer denkt, allein kann er nichts ändern
Der ist mit schuld an der Misere
Denn denken alle so… –
Das ist doch keine hohe Lehre!

Darum, wenn du dich selber änderst
Dann änderst du die Welt
Von klein zu groß
Von eins zu allem
Und du bist ein Held!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s