Wahre Reue

Der Point of No Return ist der, an dem man die eigenen Selbstlügen erkennt. Ab diesem Punkt kann man sich nicht mehr vor sich verstecken. Keine Gnade für Lügner, keine Gnade mehr gegen mich selbst. Und trotzdem will ich mich nicht zerstören. Die Hölle, die ich mir schaffe muss schlimmer sein als jede menschgemachte aüßere. Der Lebenstrieb wird aber nur noch stärker. Ich kann die Zeit nicht zurückdrehen, so gerne ich es würde. Wer nichts bereut hat nicht gelebt. Trüge jeder seine Last wäre die Last der Welt nicht so erdrückend. Wahre Reue ist ehrliche Hölle und und muss wehtun. Dennoch ist es diese heutige Welt, die schwach macht und Schwache zerstören. Die Schwere der Schuld muss dich stark machen, sonst war die Hölle nicht schlimm genug. Die Zukunft ist in deiner Hand, nicht die Vergangenheit und JETZT reißt du das Ruder rum.

Reue ist kein heuchlerischer Ablass von irgendeiner Instanz und auch Strafe ist kein Ablass. Doch wahre Reue muss möglich sein. Du suchst es dir anfangs nicht aus wie du bist und zu was du gemacht wirst, doch irgendwann musst du dich in Trümmer schlagen und neu aufbauen. Wenn du dich erkennst schaust du der Bestie ins Auge und musst es aushalten. Das gilt für die, die gesündigt haben, aber vor allem für die, die ihre Hände in Unschuld waschen. Denn die Selbstgerechten erzeugen eine Atmosphäre der Angst, schauen auf die Gefallenen herab und lassen keine Reue zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s