Lebensbeichte

Lebensbeichte In meiner Brust, da wohnt nur eine Seele Doch was sie bräuchte, gibt es nicht in dieser Welt So musste ich dies Monster schaffen Das nachts zur Unterwelt den Zugang hat Und sich dem Bösen zugesellt Bei Tageslicht leuchten Vernunft und Sitte Bei Tag fehl’n aber auch die Tiefe und der Sinn Bei Tag, […]

Das letzte Schlaflied

Das letzte Schlaflied Schlafe, mein Kindlein, schlaf ein In meine Welt tritt nun hinein Es wird dir an nichts mangeln Von Lüge zu Lüge Wirst du dich hangeln Du wirst wissen, was man wissen darf Nur dein Gefühl wird stumpf, dein Verstand bleibt scharf Du wirst so wie fast alle sein ‒ Schlafe, mein Kindlein, […]

Gestatten, Lunaris

Gestatten, Lunaris Ich mach die Augen auf Nach einem langen Schlaf Wach auf voller Verlangen Ich mach die Augen auf und sehe dich Selbst nur halbwach und voller Bangen Diese Angst und diese Wut Diese übervolle Leere Ich kenne sie zu gut Daraus entstand der, der ich bin Und mit mir meine „Lehre“ Wenn ich […]

Das Lie(ei)d des Lebens

Das Lie(ei)d des Lebens Wem niemals je das Herz zerbrach Der hat noch nie gelebt Wer niemals mit dem Wahnsinn sprach Merkt nicht, wie er vergeht Wer niemals tot am Boden lag Kommt niemals ganz nach oben Wer niemals hat verflucht den Tag Ist bald im Nichts zerstoben Wer niemals laut vor Schmerzen schrie Verdammt […]

Weltenseele

Weltenseele Die Welt war ein Tier Nicht bewusst, nur Instinkt Friede war hier Nichts, was nach Krankheit stinkt Doch die Energien strebten nach vorn Und die Zeit stand kurz still Der Mensch war gebor’n Er ist es, was das Universum will Das Universum in uns Will den Menschen zurück Nein, Gott ist nicht tot Gott […]

Der Ruf des Wegs des Kriegers

Der Ruf des Wegs des Kriegers Universum meines Ichs, ein weites Feld Ein ganz bestimmtes Bedauern Doch ich will nicht mehr trauern Wohin sind all die Mauern? Nüchtern, nüchtern ist der Held Das Kind ist euphorisch Der Verlierer verzweifelt Der Krieger ist cool Gibt nichts, was ihn aufhält Dem Krieger im Krieg Sichert Ruhe den […]

A und O

A und O Wenn am Anfang die Sehnsucht steht Steht am Ende ihr Tod Wenn ein Krieger den Weg geht Bekommt der Tod Atemnot Wenn am Anfang der Wille steht Steht am Ende sein Brechen Wenn ein Krieger den Weg geht Wird er die Opfer rächen Steht am Anfang ein Entschluss Steht am Ende sein […]